Informelles

Umgang mit Coronavirus (präzise Covid19) in meiner Praxis

28. Februar 2020

Wie gehen wir mir der Entwicklung der Coronavirus-Pandemie  (weltweite Erkrankung an einer Infektionskrankheit)  um? 

Vorerst behandeln wir keine Patienten mit Erkältungssymptomen.

Wir bitte alle Patienten einen Mundschutz mitzubringen und während des Aufenthaltes in meiner Praxis zu tragen. Ebenso bitten wir Sie eine Flasche Handdesinfektionsmittel mitzubringen. Desinfizieren Sie Ihre Hände, sichtbar für meine Mitarbeiter, beim Anmelden an der Rezeption. Halten Sie 1 Meter Abstand zur Rezeption.
Zur Begrüßung geben wir uns nicht mehr die Hände.

Es kann sein, dass wir das Wartezimmer, als Ort höherer Ansteckungsgefahr, vorübergehend schließen. Sie werden dann auf dem Gehweg vor der Praxis warten müssen, bringen Sie bei schlechtem Wetter einen Schirm mit.
Sie werden hereingerufen.
Die Praxis wird nur von Patienten betreten. Begleitpersonen sind verboten,  
Ausnahmen: Kinder werden von nur einem Elternteil begleitet. Keine Begleitung von Geschwistern. Außer Dolmetschern werden keine Begleitungen akzeptiert. 

Diese Regelung gilt ab Montag , dem 2.3.20

Wir behalten uns weitere Maßnahmen vor.